01.06.2016 Fokus

Spielerisch Marken auf die Leinwand bringen

Crowdgaming-Publikum in Action - Quelle: STORMVISION

Live-Kommunikation gewinnt zunehmend an Bedeutung im Marketing-Mix: Der direkte und persönliche Kontakt zwischen Unternehmen und ihren Zielgruppen stellt eine enge, emotionale Beziehung zur Marke her und bleibt bei den Kunden im Gedächtnis. Kinos sind durch ihr emotionales und freizeitbetontes Umfeld der perfekte Ort für Markeninszenierungen dieser Art. Eine spannende Möglichkeit, die Live-Kommunikation im Kino zu unterstützen, bzw. zu ergänzen, sind Markeninszenierungen auf der großen Leinwand oder den Foyerscreens, bei denen das Publikum spielerisch miteinbezogen wird. Durch moderne digitale Technologien verwandelt sich der Kinobesuch so in ein interaktives Erlebnis.

Die Firma STORMVISION hat in diesem Bereich in den vergangenen Jahren verschiedene Features entwickelt, mit denen die Zielgruppe auf eine interessante und ungewohnte Art und Weise angesprochen werden kann.

Leinwand-Begrüssung bei den Immowelt Film Events - Quelle: Immowelt AG

Ein Beispiel für erfolgreiche digitale Kino-Interaktion ist die Immowelt „Film Event“-Kinotour – eine Corporate Event-Tour durch zwölf deutschsprachige Kinostädte. Für die Teilnehmer – regional operierende Immobilienmakler – gab es ein eigens produziertes Crowd Game: Dabei traten beide Publikumshälften in einer Split-Screen-Competition auf der großen Kinoleinwand gegeneinander an und mussten durch Armbewegungen ein Auto durch ein Stadtlabyrinth steuern. Das Publikum ging begeistert mit und feuerte sich gegenseitig lautstark an – eine optimale Situation zur Kommunikation wichtiger Marken- oder Unternehmensbotschaften. 

Screenshot des Immowelt-Crowdgames - Quelle: STORMVISION

Durch das Playalong-Quiz-Game wurde eine Brücke zwischen dem Big Screen (der Kinoleinwand) und den persönlichen Small Screens (den Smartphones) geschlagen. Dies zeigte sich auch anhand von deutlichen Peaks auf den Websites, die auf die Übertragung der Botschaften von der Kinoleinwand über die Mobile App auf die Landing Pages zurückzuführen sind.

Mit modernen Gaming- bzw. Mobile-Technologien sind der Kreativität bei der Konzeption von interaktiven Erlebnissen der Kinobesucher mit Leinwänden und Foyer-Screens kaum Grenzen gesetzt. So können Werbebotschaften in einem positiven, spaßbetonten Umfeld mit hohem Erinnerungswert präsentiert werden. 

Kontakt

Sollten Sie besondere Aktionen oder Mediaaktivitäten planen,

sprechen Sie uns gerne an!

Robert Goralski,
Director Operations, Prokurist
Red Carpet Event

Top