25.05.2016 Fokus

Markeninszenierungen mit Kino-Blockbustern: Das Beispiel Turkish Airlines und „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“

Direkt nach dem Start von „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ zelebrierte Turkish Airlines aufwändige Exklusiv-Events rund um das Sci-Fi-Abenteuer in CineStar- und CinemaxX-Filmpalästen: Roter Teppich, coole Drinks, eine Foto-Wand, exquisites Catering – da war Premierenfeeling garantiert.

Turkish Airlines Chairman Ilker Ayci mit dem Cast von „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“

Wie immer mehr Unternehmen nutzte auch die Airline den Star-Hype rund um einen Blockbuster zur Imagepflege der eigenen Marke. Turkish Airlines bediente sich bei der nun sehr erfolgreich abgeschlossenen Kampagne einer außergewöhnlich tiefgestaffelten Crossover-Media-Inszenierung: Markenspots im Kino, Riesenbanner in den Kino-Event-Städten, sowie an die Megaposter gekoppelte Foto-Aktionen mit den Vertriebspartnern.

Seit Batman vs. Superman: Dawn of Justice Ende März in den Kinos auf der ganzen Welt angelaufen ist, haben viele Millionen Besucher den Superheldenfilm gesehen – und darin auch die Szene, in der Wonder Woman an Bord einer Turkish Airlines Maschine nach Gotham City fliegt. Anfang Februar gingen zwei Werbefilme online, in denen Turkish Airlines zwei neue „Destinationen“ ihrer Fluggesellschaft vorstellt und so mit einem Augenzwinkern auf die große Anzahl ihrer Reiseziele hinweist: Gotham City, die Heimat von Batman, und Metropolis, die Heimat von Superman. Bis heute haben beide Videos über 50 Millionen Views erzielt.

Auf großes Interesse im Internet stieß auch eine weitere aufsehenerregende Aktion: Die Fahrt des Batmobils über die neue Bosporusbrücke in Istanbul. Das YouTube-Video, das die Reise des Kultautos zeigt, wurde innerhalb eines Monats fast 10 Millionen Mal aufgerufen. Besucher der diesjährigen ITB hatten darüber hinaus die Chance, das originale Batmobil aus dem Film am Stand von Turkish Airlines zu bewundern und sich damit fotografieren zu lassen. 

Die Partnerschaft von Turkish Airlines und „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ zeigt eindrucksvoll, wie das Image und das emotionale Umfeld eines Films für die Inszenierung der eigenen Marke genutzt werden können. Aber auch ohne Product Placement und offizielle Sponsoring-Partnerschaften gibt es im Kino viele weitere Möglichkeiten für Unternehmen, sich im Umfeld von Blockbustern in Szene zu setzen. Das können sehr spezifisch auf die jeweilige Marke zugeschnittene Pakete sein – bestehend z.B. aus klassischer Leinwandwerbung, Kunden-Events, wie sie Turkish Airlines durchgeführt hat, Foyer-Promotions, Social Media relevanten Aktionen oder Ticket-Incentives. 


Kontakt

Sollten Sie besondere Aktionen oder Mediaaktivitäten planen,

sprechen Sie uns gerne an!

Robert Goralski,
Director Operations, Prokurist
Red Carpet Event

Top